""

Das Lachen der Raben

Ina Kitroschat

Blätter, die sich im Winde neigen,
Äste tanzen ihren Reigen.
Man folgt im Takt dem Johlen
der Raben.

Die Raben auf den Bäumen schreien,
krächzen, rufen aus den Reihen:
„Achtet auf die Melodie
des Windes!“

Sturmböhen lassen Äste tanzen,
Blätter fliegen, Raben schreien.
Wiegen sich nach rau‘n Romanzen
der Natur.

Krächzen: „Wind, lass Blätter straucheln!
Äste biegen und auch brechen!
Wir werden bleiben, dir nicht heucheln,
wir hätten Angst.“

„Blas nur, pfeife, tob‘ und wehe,
wir bleiben heut‘ in deiner Nähe!
Lass nur Baum und Buschwerk schlagen,
wir krächzen!“
„Bäume kannst du zwar entzweien,
an Büschen reißen, Hölzer brechen.
Wir bleiben stolz in unsren Reihen
Und lachen!“

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.