Die Tragik auf meiner Veranda

Ina Kitroschat

 

Die Veranda ist mein eignes Märchenschloss.

Sie ist Zufluchtsort Nr. 1!

Das fand auch mein Liebchen, die Liebe verfloss.

Die Ex, sie bleibt bei mir, so scheint‘s.

 

Da ist sie noch und sitzt hochsommerlich rum

Und lacht sich ins Fäustchen hinein:

„Ich räum hier nichts auf, denn das wäre ja dumm!

Im Notfall machst du das allein.“

 

Verschlagen, verschmitzt überschlägt sie ein Bein,

das andere wippt auf und ab:

„Die Veranda, die du hier siehst, sie ist mein!

Was du sagst ist papperlapapp.“

 

„Mit den Trümmern der Liebe werf ich um mich rum,

dazu trinke ich einen Wein.

Wenn du etwas sagst, ist mir das Plumbum!

Ach, schön Feministin zu sein!“

Zur Zeit keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.