Ina Kitroschat

Die Hand, die fast aus dem Fenster fiel
als ich sie streckte, sie war meine Hand.
Ich erschrak als ich sah wie lose sie dort hing
und niemandem winkte, der vorüber lief.
 
Sie hing lieber da, schaukelte kaum vor sich hin,
krümmte keinen Finger als sei sie nicht dort.
Das Fenster war es nicht, das sie vom Grüßen abhielt
Es war die Trägheit, die müde an den Knochen nagte.
 
Das Fleisch schlief still als gehörte es jemand anderem,
den ich nicht kannte. Dem ich nicht winkte.
Weder ballte sie sich, noch streckte sie ihre Glieder.
Als kannte sie keinen Gruß, sondern begrüßte nur das Fallen.
 
Ich winkte niemandem als ich sie streckte.
Ich erschrak nur und sah wie lose sie dort hing.
Sie war meine Hand, meine Hand
Und sie fiel fast aus dem Fenster als niemand vorüber lief.